....New! Open Call for Collaborators+..Neu! Open Call für Kollaboratoren+....

 
 

....

Join the conversation on “Me and My German History”

..

join the conversation on “Ich und meine Geschichte in Deutschland”

....

lansundreden.jpg

....

Open Call for Interviewees

CAT (Community Art Team) Cologne supports international emerging artists working in the field of social practice and community engaged work. During a working grant to spend
1-3 months in Cologne, artists are invited to realize a process-oriented project that picks up issues that are specific to context and engages with local communities. From the months of February to April, I have the honor of one such residency.

During my time at CAT Cologne, I will be looking at the manifestation of ‘nationhood’ culminating in the creation of a new contemporary German folk dance. Central to this folk dance is the people of Germany, and I am seeking Cologne residents to share their personal German history with me as a first step to creating the final piece.

About the project

With this new folk dance, I would like to acknowledge and celebrate the German community that has developed within the last 75 years as a region of land with ever-changing borders. Instead of looking at geography to understand where Germany is or has been, it’s about the word “community”, or rather where the community responsibility lies. As a starting point, it might lie between those that identify as West/East/Afro Germans, Wendekinder, descendants of migrant workers, those previously considered migrant workers, Roma/Sinti persons, refugees, expatriates/immigrants as well as (due to Germany’s colonial history) Namibians, Burundians, Tanzanians, Cameroonians, Ghanaians, and the Togolese. 

The histories of these peoples within Germany are weaved together in so many different ways. This folk dance will distill the current interlacing with special attention to the history of the how, when, and where these threads overlapped.

How TO Get involved

If you are a (legal or illegal) resident of Cologne, you are invited to join me for tea at CAT Cologne anytime in March for an hour-long interview about your life in Germany.

To participate, please call +49 172 82 666 58 or send an email to info@catcologne.org with the Subject “Me and My German History” with a proposed date and time in March for the interview.

You will then receive a confirmation email with further details. Possible languages for the interview are English and German.

And save the date for the final performance of the folk dance on April 14, 2018. To find out more, visit catcologne.org

..

open call- kölne einwohner

Im Rahmen meines Residenz-Projektes bei CAT (Community Art Team) Cologne, werde ich die Bedeutung von “Heimat” untersuchen und schließlich einen neuen deutschen Volkstanz entwickeln.

Das wichtigste Element dieses Tanzes sind die unterschiedlichen Menschen, die in Deutschland leben. Wir suchen während der ersten Recherche-Phase speziell Kölner Einwohner, die bereit sind ihre Lebenserfahrung mit mir zu teilen.

Über das Projekt

Mit diesem neuen Volkstanz wertschätze und feiere ich die deutsche Community, die sich während der letzten 75 Jahre mitsamt der der von ihr bewohnten Regionen und wandernden Grenzen immer wieder verändert hat. Statt seine Geografie zu betrachten, um zu verstehen wo und wie sich Deutschland definiert, interessiere mich ich für den Begriff der “Community” und speziell dafür, welche Verantwortung diese Gemeinschaft trägt. Als Ausgangspunkt untersuche ich dabei auch die diversen Impulse von Mitbürgern, die sich als West-, Ost-, oder Afro-Deutsche, als Wendekinder, Nachfahren von Gastarbeitern (die zuvor als Migranten bezeichnet wurden), Roma und Sinti, Geflüchtete, Auswanderer oder Enwanderer sowie (aufgrund der deutschen Kolonialgeschichte) Namibianer, Burundier, Tansanier, Kameruner, Ghanaer oder Togoer bezeichnen.

Die Geschichten all dieser Menschen in Deutschland sind in ebenso vielfältiger Weise miteinander verknüpft. Der Volkstanz stellt dabei eine Auffächerung und Umarmung der aktuellen Überschneidungen all dieser Einflüsse dar und widmet sich insbesondere der Frage wie, wann und wo diese Fäden zusammenliefen.

Sei dabei

Falls Du ein Kölner Einwohner bist (ob mit oder ohne Aufenthaltsgenehmigung), laden wir Dich herzlich dazu ein, mich auf einen Tee bei CAT Cologne zu treffen und über Deine Geschichte zu sprechen. Das Gespräch findet zu dem von Dir vorgeschlagenen Termin im März statt und dauert etwa eine Stunde. Es kann in deutscher oder englischer Sprache geführt werden.

Um teilzunehmen, ruf uns an unter 0172 82 666 58 oder schicke eine email an info@catcologne.org mit dem Betreff “Ich und meine Geschichte in Deutschland”. Gib dabei bitte einen Terminvoschlag für das Gespräch im März an.

Wir melden uns dann mit einer Bestätigung und Details zum Treffen bei Dir zurück.

Save the date für die Abschluss-Performance des Tanzes am 14. April 2018. Mehr Infos findest Du auf catcologne.org

....